top of page

SVE mit bitterer Niederlage gegen Waltershofen!


Am vergangenen Sonntag lud der SVE den SV Edelweiß Waltershofen zum ersten Heimspiel des Jahres 2023 in die DELPHIN-Arena in Eglofs. Zu Beginn der Partie war der SVE gut im Spiel und hatte mehr Spielanteile. Nutzen konnte diese Überlegenheit Julian Kahl in der 17. Minute und brachte damit den SVE mit 1:0 in Führung. Auch im weiteren Verlauf blieb der SVE spielbestimmend kam aber nicht mehr so druckvoll vor das gegnerische Tor und so wurde beim Spielstand von 1:0 die Seiten gewechselt.

Nach der Pause war der SVE weiterhin am Druck und belohnte sich kurz nach Wiederanpfiff mit dem 2:0 durch Julian Kolb nach starkem Spielzug über die rechte Seite. In der Folge schaltete der SVE etwas zurück. Man hatte zwar noch viel den Ball kam aber nicht mehr in die zwingend Abschlusssituationen. Und das sollte sich rechen. In der 69. Minuten konnte der Gast, quasi aus dem nichts, den Anschlusstreffer markieren und so begann langsam das zittern. Der Gast wurde etwas zielstrebiger und erzielt in der 82. Minuten den Ausgleich. Beide Mannschaften spielten nun mit offenem Visier und wollten den Sieg. Am Ende hatte der Gast das Glück auf seiner Seite und erzielte in der 90. Minuten den 2:3 Siegtreffer für den SV Edelweiß Waltershofen. Für den SVE ein weiterer Schlag in die Magengrube, hatten man sich doch nach der guten Vorbereitung mehr aus dem ersten drei Spielen erhofft als zwei Punkte. Für den SVE gilt es nun in den nächsten Spielen die nötigen Punkte zu holen um nicht zu sehr nach unten schauen zu müssen.


Zweite zurück auf dem Platz an der Sonne!

Für die Zweite gab es an diesem Spieltag eine Premiere. Das erste Mal musst im Flex-Modus (9 gegen 9) angetreten werden, da der Gast aus Waltershofen personell gebeutelt in die Partie gehen musste. Trotz ungewohnter Formation ging der SVE dominant in die Partie und hatte die deutlichen größeren Spielanteile auf seiner Seite. Immer wieder spielte man sich gute Chancen heraus, konnte zunächst allerdings keine davon nutzen. Der Gast blieb die meiste Zeit ungefährlich oder wurde schon frühzeitig in seinen Offensiv Bemühungen gestoppt. Kurz vor der Halbzeit ging der Gast jedoch plötzlich in Führung. Einen Fehler im Eglofser Defensivverbund nutzte der Gast aus und so stand der SVE trotz des hohen Investments zur Halbzeit mit einem Rückstand da.

Nach der Halbzeit setzt der SVE alles daran die Partie zu drehen und schaffte dies mit einem Doppelschlag in der 52. und 56. Minute durch Christian Hatzelmann. Knapp 10 Minuten später erhöhte Marcus Frommknecht auf 3:1. und wieder 5 Minuten später, erneut Christian Hatzelmann auf 4:1. Die Partie hatte der SVE nun vollständig im Griff. Der SVE kontrollierte in der Folge weiter das Spiel und ließ Ball und Gegner laufen. Diesem ging so allmählich auch die Puste aus, mussten die Gäste doch ohne Auswechselspieler antreten. Kurz vor Schluss setzte Daniel Netzer nochmal zu einem Flügellauf an und bediente Marcus Frommknecht in der Mitte mustergültig zum 5:1 entstand. Mit diesem Sieg und dem zeitgleich Unentschieden des FC Lindenberg befindet sich der SVE II nun wieder ganz oben in der Tabelle und ist aber dem nächsten Spiel wieder der gejagte.

98 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

コメント


bottom of page