SVE mit Remis im Heimspiel gegen Amtzell!!
 
Am vergangen Sonntag war der SV Amtzell zu Gast in der DELPHIN-Arena in Eglofs. Bei kühlen Temperaturen entwickelte sich ein packendes Match, wie man es sich in der Kreisliga A jeden Sonntag wünscht. In der ersten Halbzeit war es eine sehr ausgeglichene Partie mit Chancen auf beiden Seiten, bei dem keine Mannschaft der anderen so richtigen seinen Stempel aufdrücken konnte. So wurde auch beim Spielstand von 0:0 die Seiten gewechselt.
Nach der Pause wurde der SVE dann stärker und übernahm das Kommando über das Spiel. Der SVE kontrollierte nun die Partie, aber der SVA blieb stets gefährlich bei Kontern. Einer dieser Konter mündete in einem Freistoß an der Strafraumgrenze, den Tobias Eberle erfolgreich nutzen konnte. Der Schock saß allerdings nur kurz und der SVE konnte nur drei Minuten später durch Samuel Briegel, nach schöner Vorarbeit von Mario Vila Boa, wieder ausgleichen. Anschließend war es wieder eine Partie auf Augenhöhe, bei der keine der Mannschaften noch eine Chance nutzen konnte. So trennte man sich am Ende leistungsgerecht mit 1:1 Remis.
 
SV Eglofs - SV Amtzell 1:1 (0:0)
Tore:
0:1 Tobias Eberle (69.)
1:1 Samuel Briegel (72.)

 

Zweite holt 3 Punkte gegen Amtzell!!
 
Die Zweite kam am Sonntag schlecht in die Partie. Man wirkte schläfrig zu Beginn und dies nutzte der Gast aus Amtzell für zwei Tore in der Anfangsviertelstunde aus. Anschließend wachte der SVE langsam auf und versuchte den Rückstand wieder wett zu machen. Dies gelang auch bis zur Halbzeit durch einen Doppelpack von Fabian Kolb und so konnte der SVE den Rückstand wieder ausgleichen.
Nach der Halbzeit war der SVE dann die klar bessere Mannschaft und spielte auf Sieg. Es dauerte jedoch bis zur 78. Minuten, bis Stefan Reischmann das erlösende 3:2 für den SVE markierte. Im Anschluss konnte der SVE das Ergebnis noch durch Tore von wiederum Fabian Kolb per Elfmeter und Michael Reutlinger, nach einem schönen Alleingang, auf 5:2 in die Höhe schrauben.
 
SV Eglofs II - SV Amtzell II 5:2 (2:2)
Tore:
0:1 Ryan Goodman (7.)
0:2 Craig Goodman (16.)
1:2 Fabian Kolb (23./FE)
2:2 Fabian Kolb (32.)
3:2 Stefan Reischmann (78.)
4:2 Fabian Kolb (88.)
5:2 Michael Reutlinger (89.)
Damen erneut mit Niederlage!
 
Am letzten Samstag waren die Eglofser Damen beim zwei Stunden entfernten Aldingen zu Gast. Eigentlich ein schlagbarer Gegner wenn man auf das Torverhältnis und die Punkte beider Teams schaut-ein klassisches 6 Punkte Spiel gegen den Tabellennachbar. Allerdings war die Ausgangslage schon nicht perfekt. Ein stark geschwächter Kader mit nur einer Ersatzspielerin erschwerten das Vorhaben erster Sieg in der Landesligasaison 2021/22 um einiges. Anfangs taten sich beide Teams schwer ins Spiel zu kommen es entstanden viele Lücken, welches einige schöne Spielzüge der Gegner zur Folge hatte. Bis zur 27. Minute konnten die Eglofserinnen noch dagegen halten bevor Aldingen mit 1:0 in Führung ging. Im weiteren Spielverlauf war es ein ausgeglichenes Spiel und es sah so aus als ob man bei diesem Spielstand die Seiten wechseln würde. Doch die letzten fünf Minuten vor der Halbzeit legten die Eglofser Damen einen Schalter um, erhöhten das Tempo, den Einsatz und den Kampfgeist, sodass die Großchance folgerichtig war. Ab dem eigenen Sechzehner kombinierten sich die Damen hervorragend durch und konnten dann aber leider nicht ausgleichen.
Nach der Pause spielten die Gäste genauso weiter wie sie vor der Pause aufgehört hatten und konnten den Druck aufs Aldinger Tor erhöhen. Trotz starker 20 Minuten waren es die Gastgeber denen ein Doppelschlag in der 60. und 62. Minute gelang. Die Eglofserinnen kämpften trotzdem weiter und so konnte Lisa Schmidt in der 65. Minute den verdiente Anschlusstreffer zum 3:1 erzielen. Ab da war es wieder ein ausgeglichenes Spiel allerdings mit dem glücklicheren Ausgang für die Gastgeber. Diesen gelangen in der Schlussphase noch 3 Treffer, sodass das Spiel bei einem Endstand von 6:1 abgepfiffen wurde. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Niederlage in dieser Höhe nicht den Spielverlauf wieder spiegelt, da auch die Eglofserinnen sehr schöne Spielzüge hatten und vollen Kampfgeist gezeigt haben allerdings haben die Damen der SpVgg Aldingen ihre Chancen sehr konsequent genutzt.
 
Spvgg Aldingen - SV Eglofs(Damen) 6:1 (1:0)
Tore:
1:0 Vanessa Merkt (27.)
2:0 Vanessa Merkt (60.)
3:0 Romina Arndt (62.)
3:1 Lisa Schmidt (65.)
4:1 Berenice Becker (66.)
5:1 Berenice Becker (75.)
6:1 Vanessa Merkt (86.)
Damen verlieren erneut!
 
Das Spiel der Landesligistinnen wurde diese Woche auf Freitag, den 29.10.2021 vorverlegt. Die Eglofserinnen kamen mit Unterstützung aus der B-Jugend und somit einem druchschnittlich sehr jungen Kader nach Unterteil. Die ersten Minuten des Spieles waren die Heimspielerinnen dominant und offensiv. Da der SV Eglofs Startschwierigkeiten im Spiel hatte, kam es schon in den ersten sechs Minuten zu drei Treffern des SC Unterzeil-Reichenhofen. Nach 30 Minuten mussten die Eglofserinnen durch eine rote Karte ihr Tor mit nur zehn Spielerinnen verteidigen. Zur zweiten Halbzeit waren die Damen des SV Eglofs mit ihrem unverfälschten Kampfgeist zurück auf dem Platz. Durch die eher deffensive Stellung der Eglofserinnen erlangten sie kein Tor mehr und mussten sich mit einem klaren 5:0 geschlagen geben.
 
SC Unterzeil-Reichenhofen - SV Eglofs Damen 5:0 (3:0)
Tore:
1:0 Chiara Walentin (2.)
2:0 Anja Stiefenhofer (4.)
3:0 Anja Stiefenhofer (6.)
4:0 Chiara Walentin (48.)
5:0 Martina Schindler (57.)
SVE zurück an der Spitze!!
 
Am vergangenen Sonntag war der SV Eglofs bei strahlendem Sonnenschein auf dem Kunstrasen des FV Rot-Weiß Weiler zu Gast.
Unseren Grün-Gelben Kicker begannen impulsiv und nahmen in der Anfangsphase das Spielgeschehen in die Hand. Durch gute Bewegungen in der Mittelfeldreihe konnte sich immer wieder in das letzte Drittel vorgespielt werden. Leider wurden hier immer wieder die falschen Entscheidungen getroffen, sodass es zu keinen hochkarätigen Torchancen kam. Dennoch konnte Marc Kempter in der 14. Spielminute durch einen überlegten Distanzschuss das erste Tor des Spiels erzielen. Zum Abschluss der ersten Halbzeit tauche der Gastgeber zweimal gefährlich vor dem Eglofser Tor auf. Beide Torchancen konnten jedoch durch den Eglofser Schlussmann Selim Reger entschärft werden.
Auch nach der Halbzeitpause konnte der FV Weiler immer wieder Ansätze kreieren, die für unsere Jungs nicht gänzlich ungefährlich waren. Folglich musste in der 51. Spielminute der Ausgleich hingenommen werden. Im Folgenden entwickelte sich eher ein zerfahrendes Spiel mit viel Mittelfeldaktionen. Trotz der schwindenden Kräfte aufgrund der vergangenen Englischen-Woche kämpften die Grün-Gelben geschlossen im Team, sodass Samuel Briegel den Ball nach einem Eckball über die Linie drücken konnte. Die erneute Führung wurde allerdings kurze Zeit später, ebenfalls nach einem ruhenden Ball, egalisiert. Bemerkenswerterweise wollte sich der SV Eglofs nicht mit einem Unentschieden zufriedengeben und spielt auf Sieg. Dies wurde belohnt, indem wieder Samuel Briegel den Ball nach einem Eckball in der 89. Minute über die Linie stocherte.
 
FV RW Weiler II - SV Eglofs 2:3 (0:1)
Tore:
0:1 Marc Kempter (14.)
1:1 Valentin Hofmann (51.)
1:2 Samuel Briegel (75.)
2:2 Dominik Benz (85.)
2:3 Samuel Briegel (89.)
SVE verliert im Topspiel!!!
 
Am gestrigen Sonntag war der Tabellenführer aus Scheidegg zum Topspiel zu Gast in der DELPHIN-Arena in Eglofs. Bei herrlichem Herbst Wetter und vor toller Kulisse war alles angerichtet für ein richtiges Topspiel. Zu Beginn versuchten beide Mannschaften ins Spiel zu kommen und die Kontrolle zu gewinnen, wobei der SVE schon früh in der Partie mehr die Initiative ergriff. Nach einer Viertelstunde begann der SVE eigentlich langsam immer mehr zu drücken, doch in diese Phase setzte der Tabellenführer seinen ersten Schlag und ging mit 0:1 in Führung. Der SVE spielt zunächst unbeirrt sein Spiel weiter und versuchte auf den Ausgleich zu drücken. Der SVE erarbeitete sich immer Standardmöglichkeiten, von denen allerdings alle ungenutzt blieben. Highlight blieb ein Lattentreffer. So ging der SVE mit einem 0:1 Rückstand in die Pause.
Nach der Halbzeit machte weiterhin der SVE das Spiel. Die Gäste konzentrierten sich hauptsächlich aufs verteidigen und spekulierten auf Konter. Diese hatte der SVE über weite Strecken relativ gut im Griff. Lange fiel dem SVE nicht sehr viel ein um in eine gute Abschlussposition zu kommen und so tat man sich sehr schwer. Nach ca. 70 Minuten gab es dann aber immer wieder kleinere Lücken in der Scheidegger Hintermannschaft und so kam der SVE nun zu guten Chancen von denen aber zunächst keine genutzt werden konnte. Sechs Minuten vor Ende der Partie setzt Scheidegg jedoch den nächsten Schlag und konnte den einen Konter den sie haben wollten erfolgreich zum 0:2 abschließen. Der SVE jedoch noch nicht auf und kam nur wenige Minuten später, mit dem schönsten Treffer des Tages, per Hacke von Felix Kempter wieder auf 1:2 heran. Nun versuchte der SVE nochmal alles, aber es wollte am Ende nichts mehr gelingen und so ging der FC Scheidegg an diesem Sonntag als Sieger vom Platz.
 
SV Eglofs - FC Scheidegg 1:2 (0:1)
Tore:
0:1 Christoph Nußbaumer (17.)
0:2 Severin Härle (84.)
1:2 Felix Kempter (88.)
 
 
 
Zweite siegt souverän im Heimspiel!!
 
Unsere Zweite hatte am gestrigen Sonntag die Zweite des FC Scheidegg zu Gast. Der SVE kam gut in die Partie und konnte direkt nach 2 Minuten mit 1:0 in Führung gehen. Nach einer Ecke war Abwehr-Chef Christoph Bodenmüller per Kopf zu Stelle und netzte ein. Im Anschluss hatte der SVE die Partie im Griff ohne jedoch das zweite Tor nachzulegen.
Dies ändert sich direkt nach wieder Anpfiff, wieder nach zwei Minuten und wieder war es Christoph Bodenmüller der den Ball nach einem Freistoß per Kopf in die Maschen drückte. Der SVE war im Anschluss weiter spielbestimmend und ließ den Gegner nicht in die Partie kommen. Nach knapp einer Stunde konnte der SVE den Spielstand dann noch einmal in die höhe Schrauben. Christoph Weiß setzt nach einem Abpraller von der Latte den Ball wiederum per Kopf ins Netz. So gewinnt unsere Zweite verdient mit 3:0 gegen den FC Scheidegg II.
 
SV Eglofs II - FC Scheidegg II 3:0 (1:0)
Tore:
1:0 Christoph Bodenmüller (2.)
2:0 Christoph Bodenmüller (47.)
3:0 Christoph Weiß (58.)